Verwenden Sie „WELCOME10“, um 10% Rabatt auf Ihre erste Bestellung zu erhalten

0

Ihr Warenkorb ist leer

Arthritis Foundation veröffentlicht erste Richtlinien für Patienten, die CBD zur Schmerzlinderung einsetzen

März 25, 2020 2 min Lesezeit

Arthritis Foundation veröffentlicht erste Richtlinien für Patienten, die CBD zur Schmerzlinderung einsetzen

Die Nachfrage nach CBD ist im letzten Jahr explodiert, und viele Menschen haben es als Schlafhilfe oder zur Linderung von Schmerzen und Ängsten ausprobiert. Eine Sorge ist, dass es keine vertrauenswürdigen Leitfäden über die verschiedenen Möglichkeiten zur sicheren Anwendung von CBD, das für Cannabidiol steht, gibt.

Dies ist der Hauptgrund, warum die Arthritis Foundation vor einigen Wochen hilfreiche Richtlinien für diejenigen herausgegeben hat, die CBD ausprobieren wollen. Es war das erste Mal, dass eine große Patientenvertretung oder Stiftung einen Leitfaden zu diesem Thema herausgegeben hat.

Die Ratschläge sind ein Versuch, Klarheit für die Anwendung von CBD zu schaffen, obwohl es keine ausreichenden wissenschaftlichen Beweise dafür gibt, dass es tatsächlich Arthritisschmerzen behandeln kann.

"Es war wichtig für uns, auf das Interesse der Öffentlichkeit zu reagieren und einige Leitlinien zum aktuellen Stand der Wissenschaft herauszugeben", sagte Kevin Boehnke, ein Mitglied des Forschungsteams, das in der Anästhesiologie an der Universität Michigan arbeitet. Boehnke half, diese Richtlinien für die Arthritis Foundation zu entwickeln und niederzuschreiben.

Die Gruppe von Wissenschaftlern macht deutlich, dass Patienten niemals auf bereits von Ärzten verschriebene Arthritis-Medikamente verzichten sollten, wenn sie die Anwendung von CBD in Betracht ziehen.

In den Richtlinien heißt es nicht: "Sie sollten es versuchen". Sie sagen: "Wenn Sie es versuchen wollen, sollten Sie es so machen". Die Arthritis Foundation empfiehlt also nicht ausdrücklich die Anwendung des CBD, sie will nur denjenigen, die es versuchen wollen, eine sichere Quelle für Ratschläge geben.

Das CBD an sich verursacht kein "High". Die psychoaktiven Wirkungen von Marihuana gehen stattdessen auf eine bestimmte Verbindung, THC (Tetrahydrocannabinol), zurück.

Seit einigen Jahren gibt es ein großes öffentliches Interesse an CBD-Produkten, welche mit einer Vielzahl von gesundheitsbezogenen Aussagen vermarktet und verkauft werden, unter anderem zur Linderung von Schmerzen, Schlaflosigkeit und Stress. Diese Aussagen haben die Aufmerksamkeit vieler Menschen erregt, die an Arthritis leiden, einer Krankheit, für die es leider keine Heilung gibt.

Die Arthritis Foundation führte eine Umfrage bei mehr als 2.600 Patienten durch, bei der sie herausfanden, dass fast 80 Prozent der Patienten entweder derzeit CBD verwenden, es bereits verwendet haben oder es zur Behandlung ihrer Gelenkschmerzen in Betracht ziehen.

Das für die Studie verantwortliche Forscherteam räumt ein, dass alle Beweise, die zeigen, dass CBD ein wirksames Schmerzmittel sein könnte, aus einer Vielzahl von analysierten Einzelfällen stammen, und ermutigt, dass mehr wissenschaftliche Forschung nötig sein wird, um die Wirksamkeit und Sicherheit von CBD zu beweisen.

Bis diese weiteren Studien abgeschlossen sind, schlägt die Stiftung vor, dass Menschen, die CBD ausprobieren wollen, dennoch langsam mit einer sehr niedrigen Dosis beginnen und mögliche Symptome im Laufe der Zeit beobachten sollen.

Die Arthritis Foundation empfiehlt die Art von Vollspektrum- und 100% organischem CBD-Öl, das in Sprays oder Flüssigkeitstropfen gefunden wird, die Patienten mindestens eine Minute lang unter die Zunge halten, bis es vollständig absorbiert ist. Diese Methode ermöglicht es, dass das CBD direkt in den Blutkreislauf gelangt, was zu einer schnellen und starken Wirkung führt.


Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um ein kostenloses Willkommensgeschenk