Die vielen gesundheitlichen Vorteile von Hanfproteinpulver

4 min Lesezeit

Die vielen gesundheitlichen Vorteile von Hanfproteinpulver

Hanf ist eine großartige Proteinquelle. Es enthält eine ganze Reihe von normalen natürlichen Proteinen, mit allen 20 Aminosäuren, die als Teil des menschlichen Körpers verwendet werden, einschließlich jeder der 8 grundlegenden Aminosäuren. Hanf ist zudem frei von Oligosacchariden, der Substanz, die sowohl Blähungen als auch Magenschmerzen verursachen kann.

Hanf-Protein wird durch die Verarbeitung der Samen der Pflanze bekannt als Cannabis sativa. Diese Hanffamilie ist ohne Bestätigung von THC, der normalerweise bekannten dynamischen Bindung im Medikament Marihuana; man kann nicht " high " werden, wenn man Hanfprotein isst.

Verbessert das Immunsystem

Der Verzehr des Hanfproteins ist ein einfacher, aber äußerst überzeugender Weg, den Körper mit einem nahrhaften Auftrieb zu versorgen. Hanfsamen enthalten die globulären Proteine, Edestin und Eiweiß. Warum ist das so wichtig? Antikörper, Enzyme, Hormone und Fibrinogen werden zusammen mit den kugelförmigen Proteinen produziert. Außerdem bilden das Edestin und das Eiweiß die Flüssigkeit im Teil des Blutplasmas. Daher sind diese Proteine grundlegend für die Unterstützung eines gesunden Immunsystems.

Steigert den Energielevel

Fühlen Sie sich faul? Wie sich herausstellt, müssen Sie vielleicht Ihre tägliche Dosis Koffein gegen das Hanfprotein tauschen.

Hanfproteinpulver enthält alle wichtigen Fettsäuren. Wenn die Fettsäuren aufgenommen werden, erzeugen sie doppelt so viel Energie wie der Zucker. Außerdem brauchen die Proteine mehr Zeit, um im Körper abgebaut zu werden. Dadurch wird die Energieabgabe deutlich verlangsamt.

Der Hanf steigert also nicht nur den Energiehaushalt, sondern erhält zusätzlich die Energie für die gesamte Dauer des Tages.

Kräftigt das Haar

Das Hanfprotein wird mit den Omega-3-Fettsäuren, Omega-6-Fettsäuren sowie den Omega-9-Fettsäuren geschichtet. Diese ultrahohe Konvergenz der gesunden Fette fördert die gesunde Haarentwicklung. Außerdem verleihen die Omega-3-Fettsäuren dem Haar ebenfalls zusätzlichen Glanz und Schimmer. Einige Untersuchungen lassen sogar vermuten, dass die Omega-3-Fettsäuren die Bildung einer Glatze umkehren. Omega 3, 6 und 9 Fettsäuren unterstützen die Haarentwicklung und Verdickung.

Reduziert Entzündungen

Wussten Sie, dass Hanf neben anderen Nahrungsergänzungsmitteln einen perfekten Anteil an Fettsäuren hat, um die Entzündungen zu reduzieren?

In der Tat, wie in einer Untersuchung im Journal of Arthritis and Rheumatism veröffentlicht wurde, erleichterte die Einnahme des GLA-Proteins in Hanf die Symptome der Gelenkentzündung um 20%. Durch die Vermittlung der Fähigkeit des Körpers, die pro-entzündlichen Partikel zu bilden, verminderte GLA die chronische Entzündung.

Verbessert die Verdauung

Herkömmliche Eiweißpulver wie zum Beispiel Molke werden mit den tierischen Produkten, z.B. Laktose, angereichert. Obwohl zahlreiche Proteinhersteller behaupten, dass ihre Produkte unbedeutende Mengen an Laktose enthalten, könnte schon eine kleine Summe eine Kettenreaktion hervorrufen, besonders bei Personen, die Laktoseintoleranz haben. Daher kann es bei einigen Menschen zu Schwellungen, Gasbildung und anderen innerlichen Beschwerden durch die Laktoseaufnahme kommen.

Hanfsamen wiederum helfen wirklich bei der Verdauung. Aufgrund der hohen Zentralisierung von löslichen und unlöslichen Ballaststoffen beruhigt Hanfprotein den Magen-Darm-Trakt.

Repariert Muskeln

Hanfsamenartikel haben eine Proteinqualität, die der von bestimmten Körnern und Nüssen gleichwertig oder stärker ausgeprägt ist. Bei der Wiederherstellung des Muskelgewebes greifen Sportler und Bodybuilder gleichermaßen zu den Proteinpulvern. Alles in allem ist Protein entscheidend für den Muskelaufbau.

Auf jeden Fall wissen viele Menschen nicht, dass Hanf eine vollwertige Proteinquelle ist. Da es alle grundlegenden Aminosäuren enthält, hilft Hanfprotein, die Muskeln und Gewebe des Körpers zu reparieren.

Noch besser, als das pflanzliche Protein versorgt Hanfproteinpulver den Körper mit ausreichend Protein, ist aber gleichzeitig hypoallergen und für die Menschen mit Gluten-, Soja-, Eier- oder Milchempfindlichkeiten sinnvoll.

Konditioniert die Kopfhaut

Haben Sie mit einer juckenden, trockenen oder gereizten Kopfhaut zu kämpfen? Hanfprotein konditioniert normalerweise die Kopfhaut. Da die Hanfsamen Vitamin E und eine hohe Konzentration an essentiellen Fettsäuren enthalten, ist Hanf ideal zur Beruhigung der Kopfhaut. Das Protein kann als Tablette oder Pulver verzehrt werden.

Bekämpfung von Herzkrankheiten

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind weltweit die Haupttodesursache. Allerdings scheint der Verzehr von Hanfprotein die Gefahr einer Herzerkrankung zu verringern. Hanf ist vollgepackt mit den gesunden Fetten, Ballaststoffen und einer großen Gruppe von wichtigen Ergänzungen.

Darüber hinaus enthält Hanfprotein ebenfalls hohe Anteile der als Arginin bekannten Aminosäuren. Arginin wird zur Erzeugung des Stickoxids verwendet. Stickoxid ist eine dampfförmige Substanz im Körper, die die Blutgefäße erweitert. Dies führt zu einer Senkung des Blutdrucks und vermindert die Gefahr einer Herz-Kreislauf-Erkrankung.

Baut Muskelmasse auf

Hanfprotein gilt als eines der Supernahrungsmittel der Natur. Hanf bietet nicht nur ein vollständiges Aminosäure-Profil, sondern enthält zusätzlich alle muskelaufbauenden Aminosäuren, zum Beispiel BCAA.

BCAA baut die Häufigkeit der Muskelproteinkombination auf und hält gleichzeitig den Verlust des Muskelgewebes aufrecht. Außerdem enthält Hanf zusätzlich die Globuline Eiweiß sowie Edestin, zwei der reichsten Proteine im menschlichen Körper.

Fördert den Stoffwechsel

Wussten Sie, dass es ohne den korrekten Proteinkonsum außerordentlich schwer ist, fitter zu werden? Die Proteinzufuhr ist für unsere Gesundheit entscheidend. Die Unterstützung eines gesunden Proteinhaushaltes fördert den Stoffwechsel und baut auch das fettverbrauchende Potential auf. Als proteinreiche Quelle verhindert Hanfpulver den Proteinmangel.

Reguliert Cholesterinspiegel

Für den Fall, dass Sie den Cholesterinspiegel senken oder managen müssen, ist Hanfproteinpulver eine fabelhafte Wahl. Hanfsamen sind mit den gesunden Fetten vollgepackt, die unser Körper nicht bildet. Die grundlegenden Fettsäuren im Hanf helfen, den Gehalt an ungesunden Fetten zu reduzieren.

Darüber hinaus reduzieren sie ebenfalls die Bildung von Ablagerungen in den Arterien. Es ist sehr einfach, das Hanfprotein Getränken oder Abendessen beizufügen und so kann es helfen, den Cholesterinspiegel zu senken und eine gute Gesundheit aufrechtzuerhalten.

Reinigt den Darm

Hanf wird aufgrund seines hohen Ballaststoffgehalts mühelos vom Körper aufgenommen. Mit unlöslichen und löslichen Ballaststoffen reinigt Hanfprotein auf natürliche Weise den Darm. Tatsächlich könnte das Hanfprotein die Verstopfung reduzieren und die Giftstoffe aus unserem Körper entfernen. Die Vorteile enden nicht damit.

Die hohe Ballaststoffkonzentration des Hanfproteins senkt neben der Darmversorgung zusätzlich das Risiko der Bildung von Hämorrhoiden oder Durchfall.


Abonnieren Sie unseren Newsletter, um ein kostenloses Willkommensgeschenk