Was sind Terpene?

Jeder natürliche Bestandteil, der besonders die Eigenschaften hat, die nicht nur ihrem Ursprung zugutekommen, sondern auch für den menschlichen Körper nützlich sind, wird immer von der Masse geschätzt. Vor allem Menschen, die an die Behandlung mit natürlichen und biologischen Produkten glauben, sind in der Regel gesünder als die anderen, die durch die Behandlung ihrer körperlichen und geistigen Gesundheit von den schädlichen Medikamenten abhängig werden. Der Hauptgrund für die Verwendung der natürlichen Inhaltsstoffe ist das dauerhafte Loswerden der Krankheiten und anhaltenden Beschwerden, die den Menschen innerlich schwach machen. Zu diesem Zweck wird von den wissenschaftlichen Experten, den wahren Anhängern der pflanzlichen Hilfsmittel, großes Aufsehen erregt.

Deshalb nimmt das Verhältnis von schädlichen Medikamenten zu den nützlichen natürlichen Inhaltsstoffen von Tag zu Tag ab. Pflanzen sind eine der besten Quellen für natürliche Inhaltsstoffe, aus denen die wirksamen Elemente durch ein wissenschaftliches Verfahren gewonnen werden. Die Cannabispflanze ist eine verbreitete Art des Marihuanas, die wegen ihrer hochwirksamen Eigenschaften zur Behandlung schwerer medizinischer Erkrankungen ohne Nebenwirkungen beliebt ist. Der Hanf der Cannabispflanze enthält bestimmte Bestandteile, die für die Herstellung eines bestimmten Aromas, der Terpene, verantwortlich sind.

Definition von Terpene

Die Terpene sind die Bestandteile der Cannabispflanze in ihrem Hanf. Das besondere Aroma der Blüten der Cannabispflanze sind vor allem die Terpene, die sie von den anderen Pflanzen unterscheiden. Dieser Geruch ist manchmal süß und fruchtig, während einige ihn als bitteres Aroma empfinden, das eine unangenehme Form der daraus hergestellten Medizin ist. Dieser Geruch der Terpene ist kein gewöhnlicher wie der der anderen Kräuterpflanzen. In der Tat, es enthält einige erstaunliche Eigenschaften, die medizinisch geeignet sind für die Behandlung von schweren körperlichen und geistigen Erkrankungen inklusive Krebs und neurologischen Erkrankungen.

Die Cannabis-Terpene

Wie bereits erwähnt, sind Terpene die Bestandteile der Cannabispflanze, die für die Erzeugung des spezifischen Aromas verantwortlich sind. Jedoch hat niemand die genaue Vorstellung von diesem Aroma, weil einige Leute es für süß halten, während andere es für bitter und unangenehm halten. Die Wirkung der Cannabis-Terpene ist ähnlich wie die der Cannabinoide, ein weiteres Element der Cannabispflanze. Was beide jedoch voneinander unterscheidet, sind die individuellen Eigenschaften, die auf einzigartige Weise natürlich und wirksam sind. Menschen, die Terpene in Form des Öls zur Behandlung schwerer Krankheiten eingesetzt haben, behaupten, dass der natürliche Aromabestandteil keine Nebenwirkungen hat.

Wird man davon high?

Vor den korrekten wissenschaftlichen Experimenten und der Forschung dachten die meisten Leute, dass Terpene ein Wirkstoff seien, der die Menschen ‚high‘ werden lässt und abhängig von dem Kräuterbestandteil. Dies lag daran, dass Terpene in direktem Zusammenhang mit dem Geruchsphänomen stehen, was zu einem Missverständnis führt, dass es sich um ein Suchtmittel zur Schmerzlinderung und Behandlung der neurologischen Erkrankungen handelt. Dank neuester Forschung und Technologie sind Terpene jedoch als sichere organische Ölquelle gekennzeichnet, die ohne Rezept verwendet werden kann.

Allerdings beeinflussen Terpene auch direkt die Gehirnrezeptoren wie Dopamin, was auch der Hauptgrund für die hohe Wirksamkeit ist. Dies ist der Hauptgrund, warum viele Anhänger der Pflanzenheilkunde Terpene nicht als sicheren Verzehr akzeptieren.

Die Auswirkungen von Terpenen

Nach einer gründlichen Untersuchung der Unterschiede zwischen Cannabidiol, allgemein bekannt als CBD, und Terpenen, wird der Schluss gezogen, dass Terpene im Gegensatz zu CBD direkt mit dem natürlichen Endocannabinoid in unserem Körper verbunden sind, nur um die Gehirnzellen zu beeinflussen, die Dopamin freisetzen, also die Freudens-Zellen. Auf diese Weise können die Terpene, die in Form von Öl auf einem Tupfer eingenommen werden, die Gehirnrezeptoren darauf reagieren lassen, wodurch sie den Schmerz und andere neurologische Krankheiten wie Alzheimer und Multiple Sklerose lindern. So haben Terpene einen großen Einfluss auf unser Körperinneres, ohne Nebenwirkungen wie Sucht oder eine große Wirkung auf das Gehirn.

Zu den häufigsten Sofortwirkungen von Terpenen gehören:

1. Schläfrigkeit

2. Entspannung 

3. Erleichterung der Angst 

4. Verbessert die Herzfrequenz

5. Verbessert die Stimmung

Gibt es Nebenwirkungen der Terpene?

THC ist der psychoaktive Bestandteil, der auch in der Cannabispflanze gefunden wird und die meisten Menschen beziehen sich auf die anderen Elemente der Pflanze, die ein Missverständnis hervorrufen. Während THC ist eine Realität, die die Person geht hoch auf das Gehirn Aktivitäten und wird auch eine Quelle der Sucht für die Droge, dass es ist. Es kann jedoch nicht mit Terpenen verglichen werden, die ein völlig anderer Bestandteil der Cannabispflanze sind, da sie keine für das Gehirn schädlichen psychoaktiven Bestandteile enthalten. Das heißt, wenn Terpene konsumiert werden, hat es sofort eine Wirkung auf die gestörten Körperteile, die es zu einem der hochwirksamen natürlichen und organischen Heilmittel der heutigen Zeit macht.

Während THC eine Realität ist, die die Person ‚high‘ in den Gehirnaktivitäten macht und auch eine Quelle der Sucht für die Droge wird, die es ist. Es kann jedoch nicht mit Terpenen verglichen werden, die ein völlig anderer Bestandteil der Cannabispflanze sind, da sie keine für das Gehirn schädlichen psychoaktiven Bestandteile enthalten. Das heißt, wenn Terpene konsumiert werden, hat es sofort eine Wirkung auf die gestörten Körperteile, die es zu einem der hochwirksamen natürlichen und organischen Heilmittel der heutigen Zeit macht.

Wie werden Terpene konsumiert?

Die häufigste Form des Verzehrs von Terpenen ist das Hanföl, das von dem Leidenden zur Behandlung der betroffenen Körperteile eingenommen wird. Allerdings sind Terpene auch auf natürliche Weise in einigen Früchten und anderer Lebensmittel wie Mangos vorhanden, die es dem Menschen erlauben, sie regelmäßig bis täglich zu konsumieren, um ein Gleichgewicht in den geistigen Aktivitäten der Gehirn-Rezeptoren aufrechtzuerhalten. Außerdem sollen Terpene ein Aroma wie Nelken und schwarzer Pfeffer freisetzen. Terpene produzieren daher einen extrem konzentrierten Geruch, der unter normalen Umständen meist unerträglich ist. Es kann jedoch in Form von Öl, Kapseln, Früchten usw. eingenommen werden, um unerwünschte Schmerzen, körperliche und mentale Krankheiten zu beseitigen.

Der Geruch von Terpenen soll die Bestäuber anziehen und die Raubtiere ablenken, weshalb er auch als natürlicher Cannabispflanzenschutz bezeichnet wird. Die in der Cannabispflanze enthaltenen Cannabinoide und Terpene sind die wirksamsten natürlichen Inhaltsstoffe, die bei der Behandlung einiger schwerer Krankheiten wie Krebs und chronischen Körperschmerzen hilfreich sind.

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um ein kostenloses Willkommensgeschenk